Skandinavische Prinzessinnen Mode: Mette-Marit

In unserer kleinen Serie über skandinavische Prinzessinnen und ihren Modegeschmack kommen wir heute zu Mette-Marit. Mette-Marit Tjessem Høiby, so ihr Geburtsname, ist seit August 2001 mit dem norwegischen Thronfolger Prinz Haakon verheiratet. Seitdem ist sie
Mette-Marit Kronprinzessin von Norwegen und damit auch Repräsentantin ihres Landes in der ganzen Welt. Doch im Gegensatz zu ihren skandinavischen Prinzessinnen-Kolleginnen aus Schweden oder Dänemark stehen der sympathischen Mette-Marit nur wenige einheimische Mode-Designer mit internationalem Ruf zur Verfügung.

Zum ersten Mal hatte sie bei ihrer Hochzeit Gelegenheit einen norwegischen Mode-Designer zu präsentieren. Ove Harder Finseth entwarf das ebenso einfache wie schöne Brautkleid. Außerdem wurde sie bereits mehrmals in Kleidern des norwegischen Labels Batlak og Selvig gesichtet, trägt die norwegische Designerin Nina Skarra und ist regelmäßiger Gast bei den Schauen von Cecilie Juvodden der Designerin des norwegischen In-Labels Maggie Wonka. Ansonsten fällt ihre Liebe zu italienischen Designern wie Prada, Miu Miu und Valentino auf.

Der Stil von Mette-Marit:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.