Skandinavien – Kalte Länder, heiße Mode

Warum gerade die Skandinavische Mode so erfolgreich und besonders ist.

Der Einzelhändler H & M ist ein solch globaler Gigant, dass dabei leicht vergessen wird, dass er seinen Hauptsitz in Stockholm hat. Marken wie Filippa K, Akne, Stine Goya, Cream, By Ti-Mo, Container oder Noa Noa stehen längst als Begriff für skandinavische Mode. Doch wie konnte eine Region, die eher für kaltes Wetter bekannt ist zu einer Brutstätte für Mode werden? „Mode ist ein starker Teil der Kultur hier“, sagt Katarina Angelin, Chefredakteurin der führenden Mode-Fachzeitschrift in Schweden. Aber vielleicht ist es ja auch gerade das Wetter, das die Mode Made by Nordish geholfen hat. Schließlich wurde hier der Zwiebellook erfunden – wetterbedingt. Wie auch immer, wir lieben die Mode aus Skandinavien und freuen uns immer wieder über die bezaubernde Stücke – bei jedem Wetter versteht sich.

Veröffentlicht in NEWS

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.