Schwedischer Exportpreis geht an Gudrun Sjödén


Die Verleihung des Schwedischen Exportpreises 2011 kommt gerade richtig zum 30jährigen Unternehmensjubiläum und ist die Krönung des Lebenswerkes von Christina Rådevik, Gründerin und Geschäftsführerin von Gudrun Sjödén Deutschland. Nach einer Karriere als Stylistin in der deutschen Textilbranche entschloss sich die Schwedin, die Geschäftsidee ihrer Schwester Gudrun auch in Deutschland zu etablieren und stellt seitdem ihr außergewöhnliches unternehmerisches Talent unter Beweis. Was 1981 als Einmannbetrieb in der Küche von Christina Rådevik begann, visiert dieses Jahr eine Umsatzmarke von 30 Millionen Euro an. Das stark expandierende schwedische Modelabel für eigenwillige, farbstarke Designermode und Heimtextilien aus Naturmaterialien bietet mehr und mehr auch Öko-Qualität an. Das Multichannel-Unternehmen verkauft an rund eine Million begeisterter Kundinnen über das traditionelle Versandgeschäft, den Onlineshop von Gudrun Sjödén sowie in den künstlerisch und sehr individuell gestalteten Konzeptläden Berlin, Hamburg, Nürnberg, Stuttgart, Zirndorf und in Skandinavien. Quelle: openPR

Veröffentlicht in NEWS

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.