Odd Molly verkauft deutlich weniger

Jetzt ist es also raus, das schwedische Modelabel Odd Mollyverzeichnet erhebliche Umsatzrückgänge in 2011 und auch für 2012 sind die Bestellungen deutlich gesunken. In einer kürzlich veröffentlichten Pressemitteilung warnen die Schweden die Aktionäre vor dem gesunkenen Interesse an Mode von Odd Molly. Nachdem bereits in diesem Jahr der Umsatz von Odd Molly in den ersten neuen Monaten um 13 Prozent gesunken war, sind nun sogar 31 Prozent weniger Vorbestellungen für die Sommer-Kollektion 2012 eingegangen. Den erst kürzlich eröffneten Concept-Store in LA musste man schon wieder schließen, die geplante Odd-Molly-Herrenkollektion namens „Post fire dew“ wird auf Eis gelegt. Fairerweise muss man aber auch sagen, dass gerade die Sommerkollektion 2012, die nun so schlecht abscheidet, eigentlich sehr hübsch ist und sicher vielen gefallen wird.

Es wird kälter. Auch bei Odd Molly. Bild: Odd Molly PR
Veröffentlicht in NEWS

Ein Gedanke zu „Odd Molly verkauft deutlich weniger

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.