Mode von Noa Noa – weil ich ein Mädchen bin

Wer seinen Firmensitz auf einer dänischen Insel und dort in einem ehemaligen Bauernhof aus dem 19. Jahrhundert hat, der hat wohl einen anderen Blick auf die Dinge. Gelebtes Vintage sozusagen. Die Marke Noa Noa gibt es schon seit den 80er-Jahren, die Legende erzählt, das Firmengründer Harald Holstein genervt war von der typischen 80er-Jahre-Mode und so kurzerhand sein eigenes Label Noa Noa erfand. Mit Erfolg, den zwischenzeitlich gehört die skandinavische Mode Marke zu den beliebtesten Modelabels aus den hohen Norden. Der Erfolg von Noa Noa basiert sicherlich zum Einen auf den romantischen Schnitten und den lässig fallenden Stoffkombinationen und zum Anderen auf der Tatsache, dass Noa Noa Mode macht, die zwar für Frauen gedacht ist aber immer nach Mädchen aussieht. Und wer von uns möchte nicht manchmal wieder ein Mädchen sein. Passend dazu, hat man jetzt auch Kindermode im Programm.

Mode von Noa Noa

Ein Gedanke zu „Mode von Noa Noa – weil ich ein Mädchen bin

  1. Ich mag Noa Noa wirklich gerne. Aaaaber, was mir auffällt ist, das die Stücke oft am besten in genau der Kombination aussehen, wie sie im Laden präsentiert werden. Ich meine damit, dass sie einzeln oft nicht die gleiche Wirkung haben wie in der Kombi. Meine Favs: Cream Mode, Kaffe Mode und natürlich Odd Molly

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.