Drys ist da

So, Vorhang auf für einen der kommenden Stars der skandinavischen Mode: Drys. Das Label Drys kennt man bisher kaum außerhalb der skandinavischen Mode Szene, vielleicht noch am ehesten durch die Untermarke Replace, die wohl in einer Liga mit Oxmo oder Acne steht. Und jetzt Drys. Mode für Elfen und Feen? Nicht wirklich, na gut ein wenig ist es so und wird auch so inszeniert. Zumindest kommt Dys so leicht und weiblich locker daher wie wir es bisher nur von By Ti-Mo, Rabens Saloner oder MyETUI kannten. Ohne aber die Grenze zum Ethno-Kitsch zu überspringen wie das manchmal beispielsweise bei Odd Molly droht. Hier schon einmal erste Bilder aus einem Shooting mit der Winterkollektion 2010/11. Skandinavische Mode, wie wir sie mögen:

Mode von Drys:



Ein Gedanke zu „Drys ist da

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.